Flora- und Faunareservat

Făgăraş Gebirge

Die Făgăraş Gebirge besteht aus ein Hauptkamm mit der Richtung Ost-Westen, davon mehreren engen Kämme nach Norden sich abkneifen.

Die älteste Dokumentation eines Aufstiegs in diesen Gebirgen wurde von der Arzt G. Lindner um 1700 in der Zone Bâlea - Valea Doamnei gemacht.

Im Jahr 1880 wurden mehrere Wege und Markierungen gebaut, die bei der Organisierung zahlreicher Anstiegen geholfen haben.

Die Făgăraş Gebirge, genannt auch der Siebenbürger Alpen, erstreckt sich auf eine Länge von 70 km und eine Breite von 40 km und hat eine Fläche von 2800 Quadratkilometer. Sie sind im Osten vom Piatra Craiului Gebirge, im Westen der Defileul Oltului, nach Siebenbürgen von der Ţara Oltului und im Süden von dem Fluss Loviştei begrenzt. Die hohe Spitzen der Făgăraş Gebirge sind Moldoveanu Spitze (2544 m), Negoiu Spitze (2535 m), Viştea Mare Spitze (2527 m) und Vânătoarea lui Buteanu Spitze (2507 m).

Man kann im Făgăraş Gebirge auf 26 touristischen Routen erreichen.

Cascada BaleaLacul BaleaLacul Balea

Bâlea See und Wasserfall

Bâlea See ist der größte Gletschersee im Făgăraş Gebirge und befindet sich auf einer Höhe von 2040 m. Der See hat 360 m Länge, 46.508 Quadratmetern Fläche und einer Tiefe von 11,35 m.

Bâlea See ist ungefähr 77 km von Stadt Sibiu, 68 km von Stadt Făgăraş und 85 km von Stadt Curtea de Argeş entfernt.

Bâlea See kann im Sommer mit dem Auto auf Transfagarasan-Straße erreicht werden, ansonsten mit der Seilbahn von der Hütte „Bâlea Wasserfall" („Bâlea Cascadă").

In der Făgăraş Gebirge gibt es auch die Seen Capra, Podragu Mic, Podragu Mare, Avrig, Urlea, usw.

Das kalte und gut oxygenierte Wasser bildet einen günstigen Lebensraum für das Wachstum der Salmoniden.

Das alpine Klima ist kalt, mit einer jährlichen Durchschnittstemperatur von 0 Grad Celsius und 1.200 mm durchschnittliche jährliche Niederschlag.

Die Vegetation wird durch Gruppen von „specii saxicole", Farne, die Maus-Augen, „flămânzică", „iarbă roşioară", Arten von Weiden, Schilf und Moos repräsentiert. Die Vegetation der Weiden besteht aus Wiesen von „păiş", „omag", Latschenkiefer, Heidelbeere und Bergpfingstrose. Auf die Kämme findet man: Edelweiße - Leontopodium alpinum, „bulbucii" - Trollius europaeus, „Vârtejul Pământului" - Pedirularis Oederi. Geschützte Tiere, die hier leben: Gämsen - Rupicapra, Luchs, Steinadler.

Im Jahr 1932 wurden Bâlea See und eine Fläche von etwa 180 Hektar rund um den See als wissenschaftlichem Reservat erklärt.

Im Jahr 2006 wurde in der Nähe von Bâlea See das erste Eishotel in Osteuropa gebaut.

Bei der Höhe von 1234 Meter befindet sich die Bâlea Wasserfall. Das Wasser stürzt über 60 Meter, dann verzweigt sich in viele kleinere Wasserfälle. Die Bâlea Wasserfall ist die spektakulärste Wasserfall in die gesamte Kette der Südkarpaten. Die Touristen werden von dem ohrenbetäubenden Donnern des Wassers beeindruckt, aber es gibt keinen Weg, um an ihm vorbei zu gehen. Ihre reale Größe und ihre Schönheit können aus der Seilbahn bewundert sein.

TransfagarasanulGolul Alpin Balea

„Golul alpin Bâlea“ und die Transfăgărăşan-Straße

Golul alpin Bâlea ist ein Naturschutzgebiet, das in der Mitte des Făgăraş Gebirges liegt und 180 Hektar umfasst. Es ist im Süden von die Spitze Paltinul (2399 m), Iezerul Caprei (2421 m), Vânătoarea lui Buteanu (2507 m) begrenzt. Aus der Vânătoarea lui Buteanu Spitze nach Norden auf dem Buteanu-Netedu-Rand liegt die östliche Grenze. Diese trennt das Bâlea Tal von der Arpăşelului Tal und ist von Şeaua und Netedu Spitze - Găvanu Spitze - Buteanu Spitze - Lăcuţ Spitze und Wacholder –Spitze (Vârful cu Jnepeni) markiert. Von diesem Punkt befindet sich auf die Richtung nach Westen die Nordgrenze, die auf die Transfăgărăşan-Straße bis unter der Bâlea Wasserfall sinkt. Dann beginnt sie auf Culmea Bâlei zu steigen und erreicht den Rand der Fichtenwald. Der Zugang wird aus DN 1 (E68) Sibiu - Şelimbăr - Turnu Roşu gemacht – markierte Route oder DN 1 (E68) Sibiu - Şelimbăr - Avrig - Porumbacu de Sus - markierte Route.

Wenn in Allgemeinen präsentiert die Landschaft der Făgăraş Gebirge eine Reihe von Flora-, Faunaelemente, Gletscherseen von großer Originalität, ist der Naturschutzgebiet der Platz, wo man wunderschöne Gletscherseen, Terrassen, Gletschertäler mit Moränen und Schwellen sehen kann.

Delegația României în Lechbruck

,,SWISS INTERNATIONAL HOLIDAY EXHIBITION'' LUGANO -ELVETIA

Targul de turism al Romaniei 16-19 noiembrie 2017

Nützlich

Wetter in Tara Fagarasului

°C
prognoza

Notrufnummer: 112

Bergrettung Braşov: +40.268.471.517
0-SALVAMONT(0-725826668)

Polizei Braşov: 0268-407500

Gendarmerie Brasov: 0268 / 9 5 6; 0268-426589

Polizei Făgăraş: 0268-213033; 0268-213034

Feuerwehr Făgăraş: 0268-211212

Krankenhaus Făgăraş - Rettungsdienst: 0268-212521; 0268-212522

Rathaus Făgăraş: 0268-211313

Sanitätsdienst Făgăraş: 0268-214805

Bahnhof Făgăraş: 0268-211125

Nützliche Links

Sagen Sie Ihre Meinung!

Feedback ist immer willkommen. Sie können eine Nachricht in unserem Gästebuch hinterlassen.

facebook     twitter